HIghlights der letzten Zeit

Jun 2018

Dinosaurier hautnah

Am Freitag den 8.6 besuchten die 2a und 2b den Styrassic Park in Bad Gleichenberg. Bei einer dinomäßig coolen Führung erfuhren die Kinder viel Neues und Wissenswertes über das Leben, Verhalten und Sterben der Erdbewohner im Mesozoikum. Beeindruckender wurde die Führung durch die maßstabsgetreuen Dickhäuter, die zwischen den Bäumen auf uns lauerten. Nach einer Jausenpause traten die Homo sapiens von Weiz ihre Heimreise an.

Jun 2018

Über Mauern schauen

Wir lernen „Über Mauern schauen“! Frau Rosina Schaffernak, ihre persönliche Assistentin am Arbeitsplatz Frau Karin Stallbaumer und Frau Christa Sallinger besuchten unsere Schule. Unter der liebevollen Leitung unserer Gäste arbeiteten die SchülerInnen mit großem Einsatz im Stationenbetrieb. Ziel des Projektes war es der Abbau von Vorurteilen, Ängsten und Unsicherheiten im Umgang mit behinderten Personen. Realisiert wurde dies von den Schülern und Schülerinnen der 3. Klassen durch Selbsterfahrung, wobei man etwa lernte wie sich Blindheit oder in einem Rollstuhl zu sitzen anfühlt. Die Kinder waren mit großer Freude und Interesse dabei. Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Thosold und Herrn Eggenreich für die finanzielle Unterstützung bedanken! In diesen zwei Tagen konnten die Kinder nicht nur über Mauern schauen, sondern sie konnten sie auch überwinden.

Mai 2018

Pfingstliche Sternwanderung

Pfingstliche Sternwanderung Feiern ist immer schöner, wenn es viele Gäste gibt. So hat auch die Volksschule Weiz beschlossen, gemeinsam mit den Volksschulen Weizberg, Peesen, Gutenberg, Naas und St. Kathrein/O. ein besonderes Fest zu feiern. Anlässlich des 800-Jahr-Jubiläums der Diözese Graz-Seckau stand in der Woche vor Pfingsten eine Bühne für Festveranstaltungen auf dem Südtirolerplatz. Und drei Tage vor Pfingsten trafen sich hier über 600 Volksschulkinder, um gemeinsam einen pfingstlichen Gottesdienst zu feiern. „Der Himmel ist offen“ war das Motto des von den Religionslehrern organisierten Gottesdienstes. Tolle Musik, stimmige Texte und ein buntwehendes Bändermeer machten diese Veranstaltung zu einem einmaligen Erlebnis, das nicht nur bei den Kindern für echte pfingstliche Begeisterung sorgte.

Mai 2018

Erstkommunion

Eine unvergessliche Erstkommunion Das Christi-Himmelfahrtswochenende war sehr aufregend für die Kinder, da sonntags endlich die Erstkommunion stattfand. Schon die Zeit davor war turbulent. Da gab es die Kirchenrallye und die Generalprobe, viele Religionsstunden, in denen geprobt wurde, die Bändertanzproben und die intensiven Tischmütter-Stunden. 37 Kinder aus unserer Schule feierten schließlich zusammen mit der Volksschule Peesen dieses große Sakrament. Ein Höhepunkt war dabei auch die Taufe von Nathan, Princess, Maya und Judith, die stimmungsvoll in die Tauferneuerung integriert wurde. Und der Bändertanz zum Abschluss des Gottesdienstes war nicht nur ein gelungener Augenschmaus, er hat den Kindern auch viel Freude gemacht.

Mai 2018

Kinderpolizei und Jugendhaus

Kinderpolizei und Jugendhaus Wie wichtig es ist in Notsituationen richtig zu reagieren, was es alles für die Polizei zu tun gibt und wie so eine Polizeistation aufgebaut ist, dass alles durften sich die Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen am Dienstag, 8. Mai bei der Bundespolizei in Weiz etwas genauer anschauen. Erfahrene Polizisten und Polizistinnen erklärten den Kindern wie ein Notruf bei ihnen eingelangt und was alles bei einem Hilferuf zu beachten ist. Auch die Einsatzmittel (vom Helm bis zur Radarpistole) durften von den Kleinen ausprobiert werden. Auch die Präsentation des Fuhrparks, samt Blaulicht und Sirene und das Abgeben des eigenen Fingerabdrucks beim „Kriminaldienst“ begeisterte die Kinder. Die absoluten Highlights des Ausfluges waren, dass sie zum ersten Mal eine Verwahrungszelle von innen erleben durften und vor allem die Vorführung der Polizeidiensthundestaffel. Zum gelungenen Abschluss bekamen die Schüler und Schülerinnen von den Polizisten ihre Kinderpolizeiausweise und ein kleines Geschenk überreicht und mit einem stolzen Gefühl in der Brust und dem einen oder anderen neuen Berufswunsch traten wir den Weg zum Jugendhaus an. Auch dort wurden wir herzlichst in Empfang genommen. Nach einer kurzen Führung durch das Haus samt Erklärung, wurden die Kinder eingeladen alles auszuprobieren. Natürlich wurde dieses Angebot von den Schülern dankend und voller Freude angenommen. Dank der Vielzahl an Möglichkeiten, drinnen wie draußen und auch wegen der netten, aufgeschlossenen Menschen dort, bin ich mir sicher, dass das eine oder andere Kind schon bald in ihrer Freizeit ins Jugendhaus zurückkehren wird.